Strand in Swinemünde

Am Strand in Swinemünde

Besonders in den Sommermonaten möchten die meisten “unserer” Usedom-Besucher ihren Urlaub am Strand genießen. Es hat sich bereits rumgesprochen, dass auch die schönen Strände in Swinemünde viel zu bieten haben und werden daher immer öfter gern auch von den deutschen Sonnen-und Strandliebhabern besucht.
Aber Achtung: Andere Länder, andere Sitten! An den polnischen Stränden herrscht ein “strengeres Regiment”, als bei “uns”.  – Aber vielleicht auch gerade DESHALB haben sie den Ruf, besonders sauber und gepflegt zu sein. Wer sich nicht an die Regeln hält, dem können Geldstrafen drohen. Damit Dir das nicht passiert, gebe ich Dir  nachfolgend ein paar Hinweise, die Du bei Deinem Besuch am polnischen Strand beachten solltest.

  • Zu viel nackte Haut ist an den polnischen Stränden nicht gern gesehen. Wenn Du Dich also beim Sonnenbaden gern komplett entkleiden möchtest, solltest Du lieber einen FKK-Strand aufsuchen oder auf`s Nacktsein verzichten. Denn so ein “Vergehen” kann Dich bis zu 500 Zloty kosten.
  • Wo wir gerade bei Freizügigkeit sind: Du solltest ebenfalls darauf verzichten, mit Deinen Partner/Partnerin am Strand oder öffentlichen Orten intim zu werden. Denn: Neben einer Geldbuße von bis zu 1500 Zloty, kann Dich das auch ins Gefängnis bringen. Bei einer Anzeige/Meldung kann es sogar mit einer Freiheitsstrafe oder einer Geldbuße bis zu 50.000 Zloty bestraft werden.
  • Grundsätzlich solltest/darfst Du in Polen keinen Alkohol an öffentlichen Orten trinken. Ein Verstoß kann Dich bis zu 500 Zloty kosten. Allerdings und wie so oft: Die Ausnahme bestätigt die Regel. Manche Strandordnungen (Besonders in den Touristen-Hochburgen) erlauben Dir die kühle, alkoholische Erfrischung am Strand.
  • Du bist ein Raucher? Dann solltest Du ebenfalls auf der Hut sein, denn in den meisten Gemeinden gilt absolutes Rauchverbot am Strand. Du solltest Dich vorher also genau informieren, wo Du rauchen darfst und wo nicht. Hinweistafeln an den offiziellen Strand-Aufgängen weisen Dich aber in der Regel rechtzeitig darauf hin. Hälst Du Dich nicht daran oder lässt gar Deinen Zigarettenstummel im Sand liegen, kostet Dich das ebenfalls jeweils bis zu 500 Zloty.
  • Grundsätzlich wird Strandverschmutzung jeglicher Art mit bis zu 500 Zloty geahndet.
  • Selbiges gilt auch für Hunde, bzw. deren Besitzer. Wer den Hundekot nicht aufsammelt, wird mit 500 Zloty zur Kasse gebeten. Mehr zum Thema “Hunde und Strand” findest du hier.
  • Wenn Du Deine Nachbarn am Strand mit zu lauter Musik belästigst, musst Du ebenfalls mit 500 Zloty Strafe rechnen. “Ballermann-Gebaren” sind hier nämlich nicht erwünscht.
  • Auch das Befahren des Strandes mit dem Auto, Roller oder Quad kann Dich 500 Zloty Strafe kosten.
  • Du willst einen romantischen Abend/Nacht am Strand verbringen, vielleicht bei einem kleinen Lagerfeuer und Übernachtung in Deinem mitgebrachten Zelt? Auch davon rate ich Dir ab, denn in solch einem Fall erwartet Dich eine Doppelstrafe. Das Entzünden eines Lagerfeuers an Plätzen, die dafür nicht ausdrücklich vorgesehen sind, kostet Dich 500 Zloty, genauso viel wie, ein Zelt ohne Genehmigung aufzuschlagen.
  • Und zu guter Letzt: Nichts geht über die “Flora”, die geschützt und erhalten werden muss. Daher ist das Betreten der Dühnen-Bereiche, auf denen Pflanzen wachsen, strengstens verboten und kann mit bis zu 1500 Zloty geahndet werden.

Beachservice & Sauberkeit am Swinemünder Strand

Auch, wenn Dir all diese Regeln jetzt vielleicht ein bisschen “Angst” machen, so kann ich Dich beruhigen. Das meiste versteht sich ja quasi von selbst und sollte selbstverständlich sein. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass sich ein Besuch am Swinemünder Strand sehr lohnt, denn die Sauberkeit spricht tatsächlich für sich. An den Strandaufgängen findest Du Hinweistafeln, auf denen alle wichtigen “Verbote”/Regeln zusammengefasst sind. Für die Raucher stehen dort meist auch extra “Aschenkübel” bereit, um genüsslich ihren “letzten Zug” nehmen zu können. Entlang der Promenade und an den meisten Strandaufgängen findest Du ebenfalls sehr saubere Toiletten-Häuschen, deren Pächter sich über ein kleines Trinkgeld freuen.
In der Hochsaison gibt es sogar einen “Strandservice”. In regelmäßigen Abständen kommen Strandverkäufer mit ihren Bauchläden vorbei und bieten Dir kalte Getränke, Eis oder Snacks an. –  Das ist besonders praktisch für all jene, die den ganzen Tag am Strand verbringen.

Swinemünder Strand
Am Strand von Swinemünde