Insel Usedom

Usedom von einer anderen Seite entdecken
Hubbrücke Karnin

Insel Usedom mal anders

Sonne, Strand und Mee(h)r

Spricht man von der Insel Usedom, so wird man schnell von kilometerlangen, feinsandigen Stränden, um genau zu sein, -42 Kilometer- , hören. Usedom hat ja auch Platz, denn sie ist die zweitgrößte Insel Deutschlands; gelegen in der südlichen Ostsee, in der Pommerschen Bucht. Die Insel erstreckt sich über eine Fläche von 44.500 Hektar, also 445 Quadratkilometer. Von der Gesamtfläche der Insel gehören 37.300 Hektar zu Deutschland, dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und 7.200 Hektar zu Polen, -denn die Insel Usedom ist geteilt-.
Bei der Bevölkerung sieht das Verhältnis etwas anders aus. So leben auf der polnischen Seite der Insel, also in Swinemünde, 45.000 Menschen und auf der deutschen Seite 31.500 Menschen.

Insel Usedom – mehr als nur eine Insel

Die Insel Usedom ist mehr als nur eine Insel. Grundsätzlich ist die Insel in das Achterland -auch Hinterland genannt- und den Seebädern gegliedert. In den Seebädern wurde in den letzten 20 Jahren viel investiert, um sie für den Tourismus attraktiv zu gestalten. Hier findest Du von April bis Oktober die meisten Besucher unserer Insel.
Das Achterland wurde weniger stark bedacht, erlebt aber in den letzten 10 Jahren auch einen ordentlichen Boom. Viele kleine Dörfer haben sich prächtig herausgeputzt und sind zu einer Augenweide geworden.
Die Gastronomie hat dies auch erkannt und so sind viele, schöne kulinarische Einrichtungen entstanden. Auch die Freizeitangebote sind stark erweitert worden und das kommt bei den Besuchern der Insel gut an. Nicht nur die Besucher der Insel Usedom haben die Schönheit und Einzigartigkeit der Insel erkannt. Immer mehr Künstler haben sich auf Usedom niedergelassen, um ihre Kunst zu leben und Interessierten zu zeigen.

Lotsenturm Karnin

Informationen & Wissenswertes

Für Deinen Besuch auf Usedom habe ich viele Informationen und Tipps bereitgestellt, die Dir während Deiner Zeit auf der Insel behilflich sein können.