Holländermühle Benz

Ein Holländer in Benz

Fast 200 Jahre alte Holländermühle

Auf der Insel Usedom vermutet wahrscheinlich niemand, dass auch hier die Holländer zu finden sind. Aber genau dies ist der Fall. Die fast 200 Jahre alte Erdholländermühle mit Elevator, auf dem Mühlenberg in Benz, ist der Beweis.

Details der Holländermühle:

  • 16 Meter hoch
  • Flügel, 12 Meter lang
  • Spannweite 24 Meter
  • drehbarer Mühlenkopf

Bis zum Jahr 1972 wurde die Holländermühle in Benz zum Mahlen von Getreide genutzt, welches dann als Mehl seine weitere Verwendung als Tierfutter fand.

1973 kaufte der Maler Otto Niemeyer Holstein die Mühle und machte draus eine Begegnungststätte für junge Kunstinteressierte.

Heute ist die Holländermühle  für Besucher geöffnet (nach Absprache) und wird häufig für das Abhalten von Veranstaltungen genutzt. Jedes Jahr zu den Pfingstfeiertagen wird hier das “Mühlenfest” gefeiert. Von der Mühle aus hast Du einen tollen Blick auf den Schmollensee.

Wenn Du Dir die Holländermühle in Benz einmal ansehen möchtest, solltest Du -während der Öffnungszeiten- unbedingt einen Besuch dort einplanen. Benz liegt zwischen Neppermin und Bansin und ist von der Bundesstrasse 111 gut erreichbar. Parken solltest Du im Ort Benz und dann einen schönen Spaziergang zum Mühlenberg starten.

Wenn Du schon in Benz unterwegs bist, empfehle ich Dir auch, die St.-Petri-Kirche aus dem 15. Jahrhundert anzusehen. In ihr findest du einen Altar aus dem Barock (1712) und eine alte Kanzel aus dem Jahr 1666.

Informationen zu den Öffnungszeiten der Holländermühle und weitere Details zur Historie, findest Du auf der Webseite der Kultur Mühle.