Usedomer Bäderbahn

Staufrei über die Insel

Mit der Usedomer Bäderbahn über die Insel

Mit der Usedomer Bäderbahn bietet sich eine gute Alternative, wenn die Straßen mal wieder verstopft sind. Das Bahnnetz ist gut ausgebaut und die Züge fahren in einer günstigen Taktung von Wolgast bis Swinemünde. Wenn die Insel aus allen Nähten platzt, ist es oft kompliziert, mit dem Auto von A nach B zu gelangen. Hier empfehle ich Dir die Usedomer Bäderbahn, ein moderner Zug, der parallel zur Ostseeküste fährt. Vorallem, wenn Du mal die verschiedenen Seebäder kennenlernen möchtest, macht es Sinn, die Usedomer Bäderbahn zu nutzen. Denn: Erstens bist Du schneller und zweitens bleibt die lästige Parkplatzsuche aus. Gerade in den Seebädern sind Parkplätze rar und wenn Du mal einen gefunden hast, musst Du “tief in die Tasche greifen”, denn die Parkgebühren sind oft sehr hoch.

Kaiserbäder Card

In den Kaiserbädern der Insel Usedom erhältst Du, nach Zahlung der Kurabgabe, Deine Kaiserbäder Card. Diese Karte berechtigt Dich, auch das Busstreckennetz der UBB zu nutzen. Die Karte bietet aber noch weitere Vorteile. Wenn Du mehr Informationen zur Kaiserbäder Card benötigst, schaust Du am besten mal auf der Website der Kaiserbäder vorbei.

Mit der Bäderbahn nach Swinemünde

Die Usedomer Bäderbahn empfiehlt sich auch, wenn Du die polnische Seite der Insel Usedom erkunden möchtest. Es gibt eine Haltestelle direkt am ehemaligen Grenzübergang, von der Du Deinen Ausflug nach Swinemünde, über den “Polen-Markt” starten kannst. Wenn Dir der Markt nicht zusagt, dann fahre eine Station weiter, bis zur Endhaltestelle in Swinemünde und starte von dort. Bis zum Zentrum von Swinemünde sind es nur wenige Gehminuten.

Informationen zur UBB

Informationen zum Streckennetz und zu den Fahrplänen der Usedomer Bäderbahn, erhältst Du in den Touristeninformationszentren oder Du besuchst die Website der UBB GmbH.

Bahnhof Swinemünde